Sonntag, 17. Februar 2013

Veggie World in Wiesbaden

Gestern war's dann soweit: Wir waren auf der Veggie-World in Wiesbaden.
Es fing damit an, dass um 5 Uhr morgens der Wecker geklingelt hat - puh, was für ne Zeit an nem Samstag. Ich hatte dann aber noch etwas Zeit und dachte mir, ich könnte ja noch aus dem Pancakes-Teig (aus VFF) Muffins backen, so als Wegzehrung... Pustekuchen, ich hab das Mehl vergessen und eigentlich nur geschafft den Backofen zu verunstalten und dass das ganze Haus nach "verbrannt" gerochen hat. Fazit: keine Kochexperimente morgens um halb 6 ;-) 

Gegen 11 Uhr waren wir dann in Wiesbaden und gegen 11.30 Uhr am Messegelände. Der Vortragsraum war schon gut gefüllt und da wir nicht wussten, ob's am Redner lag oder dass alle schon dort waren um einen guten Platz für Attilas Show zu bekommen, haben wir uns da auch mal reingedrängt... 

Uiuiui... es waren die letzten 10 Minuten des Vortrags von Christian Opitz zum Thema "Befreite Ernährung".
Es darf ja jeder glauben was er will - aber liebe Leute - DAS war definitv der größte Stuss den ich bisher jemals gehört habe... Mehr sag ich gar nicht dazu

Ich bin eine der Glücklichen, die ein Vegan for Fit T-Shirt ergattert hat. Darüber freue ich mich auch wirklich riesig. Ich bin ja eigentlich hauptsächlich wegen dem "Challenger-Treffen" nach Wiesbaden gefahren und war doch etwas enttäuscht. Habe zwar doch einige Gesichter entdeckt, die ich aus den diversen Gruppen kenne, aber der Saal war so überfüllt, dass man gar nicht alle kennenlernen konnte und viele habe ich danach auch aus den Augen verloren.

Bis 15/16 Uhr war die Veggie World - meiner Meinung nach - völlig überfüllt. Ich bin immer noch völlig buff, wie viele Menschen sich für das Thema "Vegetarisch / Vegan" interessieren. SUPER!

Attila war aber nicht der einzige "Promi" der sich auf der Veggie World eingefunden hat. Völlig zufällig und überraschend habe ich Jerome Eckmeier getroffen. Er hat sich viel Zeit für uns genommen, lange mit uns geplaudert und nun habe ich "mein" handsigniertes Kochbuch von ihm. Bei den Rezepten läuft mir das Wasser im Mund zusammen - grad wenn ich daran denke, wie lange ich schon keine Nudeln mehr gegessen habe ;-) 


Besonders niedlich fand ich auch die Aufsteller von Schweinchen und Kücken die überall auf der Messe zu sehen waren. Hier mal meine Ausbeute des gestrigen Tages: 


Falls jemand noch auf der Suche nach leckerem Frischkäse ist, der wie Frischkäse schmeckt: Soyananda ist die Lösung! Gibts in drei leckeren Sorten im Biomarkt (z.B: Denns oder Basic) zu kaufen und ich find ihn richtig, richtig klasse!!!

Kommentare:

  1. Liebe Leni,
    danke für deinen Bericht vom Challenger-Treffen. Ich war auch dabei und ich gebe dir Recht, dass das Treffen bei den Massen von Menschen ein wenig in der Hintergrund gerückt ist. Aber wie es scheint hat sich der Ausflug nach Wiesbaden für dich gelohnt ;-)
    Ich bin schon sehr auf Rezepte aus deinem neuen Kochbuch gespannt :-)
    GLG, Mienchen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mienchen,
    ich fands wirklich schön in Wiesbaden und ich hab immerhin im Auto die beiden - sehr lieben - Mädls aus München besser kennengelernt.
    Vielleicht gibts ja mal ein Challenger-Treffen, das "nur" ein Treffen ist, ohne Leute die nur ein Tshirt abgreifen wollen aber vorher noch nie was von Vegan for Fit gehört haben ;-)
    Das neue Kochbuch muss noch ein bisschen warten, bin ja noch mitten in der Challenge.
    LG Lena

    AntwortenLöschen